Werbung bei MongoleiOnline

Golfen in der Mongolei
Von Hugo Kröpelin

Skattourismus Richtung Mongolei ist eine Möglichkeit. Neben diesem Denksport, zu dem man einige halbe Liter mongolischen Bieres – gebraut nach deutschem Reinheitsgebot – genießen rückt nun eine weitere interessante Freizeitbeschäftigung ganz langsam in den Radius der Interessen europäischer Mongolei-Freunde. Denn  in der Mongolei ist der erste Golfplatz eingeweiht worden. Wie ITAR-TASS unter Berufung auf den Clubmanager mitteilte, wurde dafür eine malerische Gegend etwa 15 Kilometer von Ulaanbaatar entfernt ausgewählt. Eingesetzt hätten sich dafür mongolische und südkoreanische Firmen. Als „Golf-Kunden“ werden vor allem Ausländer, aber der  Manager schließt nicht aus, dass sich auch Einheimische für diesen Sport interessieren. Schüchtern seien Anfang August die ersten Mongolen erschienen und hätten sich dafür entschieden, ihr Können in diesem für Asien noch exotischen Sport zu erproben, hieß es bei ITAR-TASS.

Derzeit arbeite der Club am Golfplatz hauptsächlich als Vergnügungscenter – immerhin gebe es schon eine Sauna, Massagekabinette, Sommerdatschen, eine Pferderennbahn und anderes, berichtete die russische Agentur. Künftig wollen sich die Eigentümer des Golfclubs auf rein sportliche Aktivitäten konzentrieren und nationale wie internationale Turniere veranstalten. Mongolische Golfer sollen sich hier auf die Teilnahme an Turnieren im Ausland vorbereiten.

Im Zusammenhang mit der Olympiavorbereitung auf Athen hatten Anfang des Jahres mongolische Diplomaten die Sportanlagen in der ostbulgarischen Bezirksstadt Sliwen besucht. Es sei fast sicher, dass die mongolischen Olympioniken diese Anlagen für das Training unmittelbar vor den Spielen 2004 nutzen werden, sagte Botschafter Budragtschaagijn Dasch-Jondon der Sofioter Tageszeitung „Dnevnik“.

Quelle: mit freundlicher Genehmigung von Hugo Kröpelin, News Stories Photos aus Berlin und Brandenburg
(August 2003)


   

MongoleiOnline

MongoleiOnline
Postfach 130 154, D-53061 Bonn, Germany
Copyright © 1997-2005 Frank Voßen
Last Update: 10. September 2006