Die Deutsche Mongolei Agentur aus Ulaanbaatar präsentiert:

Neues aus der Mongolei
23. bis 29. August 2010

von Dr. Renate Bormann, Berlin, Ulaanbaatar
(© Text & Fotos)


Kabinettssitzung in der Gobi. Fotos PA d. Reg

Regierungssitzung in Bayandalai
Im Rahmen der Arbeitsbesuche von Ministerpräsident Batbold in den ländlichen Regionen weilten er und die Regierungsmitglieder vom 24. bis zum 28. August in den Gobiaimags Dornogov’ (Ostgobi), Umnugov’ (Südgobi) und Dundgov’ (Mittelgobi).
Am 27. August traten sie wie angekündigt zu einer regulären Kabinettssitzung im Bayandalai-Sum im Umnugov’-Aimag zusammen. Ein Grund für den nicht üblichen Sitzungsort waren die Auswirkungen der globalen Klimaveränderungen und die zunehmende Desertifikation in der Mongolei.
Die Minister informierten sich über die Arbeitsbedingungen im Wärmekraftwerk, besuchten ein Berufsausbildungszentrum und verschiedene Gesundheitseinrichtungen.
Bei den Treffen mit Einwohnern und Mitarbeitern der lokalen Behörden informierte der Ministerpräsident über die Umwelt- und Wirtschaftspolitik der Regierung, erläuterte getroffene Entscheidungen und zukünftige Ziele.
Außerdem wurden Fragen bezüglich der Realisierung des Oyutolgoiprojekts, des Staatsunternehmens Erdenes MGL. Co. und der im Aimag gelegenen Tavantolgoimine sowie des Grenzübergangs Gashuun Sukhait erörtert.


Kabinettssitzung am 27.08.

Japanischer Außenminister zu Gast in der Mongolei
Auf Einladung von Außenminister G. Zandanshatar wird der japanische Außenminister Katsuya Okada am 29. und 30. August der Mongolei einen offiziellen Besuch abstatten.
Neben Gesprächen über die weitere Vertiefung der wirtschaftlichen und politischen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern mit Präsident Ts. Elbegdorj, Ministerpräsident S. Batbold, wird die 12-köpfige japanische Delegation am Denkmal des japanischen Soldaten in Dambadarjaa Blumenkränze niederlegen.


01. September. Schulstart in der Mongolei

Ausbildungsjahr 2010/11
Am 01. September beginnt in der Mongolei für alle Schulanfänger, Schüler, Studenten, Auszubildende und Kindergartenkinder das neue Unterrichts- bzw. Kindergartenjahr.
50 300 ABC-Schützen werden zum ersten Mal den Weg zur Schule gehen. Insgesamt werden an den 753 allgemeinbildenden Schulen des Landes 523 000 Schüler lernen.
Trotz Wirtschaftskrise sind die Bildungsausgaben gestiegen. Waisen und Halbwaisen, Schülern aus kinderreichen und aus armen Familien sowie behinderten Kindern und Jugendlichen werden Schulbücher und andere Unterrichtsutensilien kostenlos zur Verfügung gestellt. Die kostenlose Schulvesper wird in ein kostenloses Mittagessen umgewandelt, dessen Qualität sorgfältig überprüft werden soll.
55 neue Gebäude, davon 30 neue Kindergärten, 12 Schulen, sieben Internate und sechs Sporthallen sind oder werden neu gebaut.


Berufsausbildung

5. Absolvententage
Unter dem Thema „Der Beitrag der Deutschlandabsolventen für die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit" organisiert die Mongolisch-Deutsche Brücke (MDB) mit Unterstützung des Centrums für Internationale Migration und Entwicklung (CIM) sowie der Deutschen Botschaft in Ulaanbaatar am 09. und 10. September die „Absolvententage 2010".
Alle Deutschlandabsolventen, Mitglieder und Freunde der Brücke sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen und Erfahrungen an den Veranstaltungen zu beteiligen.
Die Absolvententage beginnen am 09. September mit der Konferenz „Der Beitrag der Deutschlandabsolventen für die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit". Ort: Regierungspalast, Saal „B"; Zeit: 09.00 Uhr.
Am 10. September folgt die APD-Follow-up-Veranstaltung „Der Beitrag der Deutschlandabsolventen für den Ausbau der nationalen und internationalen Kontakte und Netzwerke" im Sky Plaza Business Center in der Olympic Street 12. Beginn ist 10.00 Uhr, um 14.00 Uhr die PRF-Veranstaltung „One person can make a difference".
Um 18.30 präsentiert A. Munkhtsatsal, Studentin an der Musikhochschule Münster, in der Staatlichen Philharmonie ihr Solokonzert „Flötenzauber und ab 19.00 Uhr treffen sich die Teilnehmer zur Abschlussveranstaltung im Napoleon Center in der Seoul-Straße 45.
Für nähere Informationen sh. auch:
www.mdb.mn.

Zwei Goldmedaillen für junge Mongolen
Angehörige und Freunde der Sportler sowie Vertreter der mongolischen Sportführung haben am 25. August der mongolischen Jugendolympiamannschaft auf dem Chinggis-Khaan-Flughafen in Ulaanbaatar ein herzliches Willkommen bereitet.
Die mongolischen Sportler kehrten von den ersten Olympischen Spielen der Jugend vom 14. bis zum 26. August in Singapur mit zwei Goldmedaillen in die Heimat zurück.
Die 17-jährige Ringerin geht in die mongolische Sportgeschichte als erste Goldmedaillengewinnerin bei einer Jugendolympiade ein.
Am 22. August erklang die mongolische Nationalhymne in Singapur zum zweiten Mal: Der ebenfalls 17-jährige G. Erdenebold gewann Gold im Sprung bei den Turnern, an den Ringen erreichte er einen fünften Platz.

Neues aus der Mongolei können Sie wieder am 12. September lesen. R. B.


Im Kindergarten


   

MongoleiOnline

MongoleiOnline
Postfach 130 154, D-53061 Bonn, Germany
Copyright © 1997-2017 Frank Voßen
Last Update: 01. Januar 2017