Deutsch-mongolische Kooperation in der Kinderklinik
Von Hugo Kröpelin, Ulaanbaatar


© Hugo Kröpelin

Ulan-Bator (SZ) Eine Fehlbildung im Afterbereich bei einem neun Monate alten Mädchen haben der Münchner Professor für Kinderchirurgie, Dr. Ingo Joppich, und sein mongolischer Kollege in der Zentralen Kinderklinik, Prof. Dr. Magsaryn Tumennassan komplett korrigiert. Prof.Dr. Joppich und weitere 13 Mediziner aus München und Oberbayern weilen zur Zeit in Ulan-Bator zu Patientenvorstellungen und Vorträgen sowie zum Ausbau der wissenschaftlichen und medizinischen Zusammenarbeit. Auch weitere Operationen sind vorgesehen.
Der Aufenthalt der deutschen Ärzte war vom Arbeits- und Sozialministerium des Freistaates Bayern initiiert worden.

Quelle: mit freundlicher Genehmigung von Hugo Kröpelin, News Stories Photos aus Berlin und Brandenburg
(Juli 2000)


   

MongoleiOnline

MongoleiOnline
Postfach 130 154, D-53061 Bonn, Germany
Copyright © 1997-2005 Frank Voßen
Last Update: 10. September 2006